-kb- Am Mittwoch, den 25.10.2017 brachte Gian Gioachin einen Geschwindigkeitsmesser mit zum Training. Mit dem Messgerät konnten wir ein Gefühl dafür entwickeln, welche Auswirkungen unterschiedliche Bögen, Wurfarme und Pfeile auf das Schießen haben.

Alle waren sehr neugierig auf die unterschiedlichen Messungen:

Die Blankbögen schossen je nach Auszug und Stärke der Wurfarme zwischen 170-250km/h,  bei den Compound Bögen lagen die Geschwindigkeiten bei 250-270km/h bei dicken Pfeilen. Absolute Spitze erreichten die Compounder mit dünnen Pfeilen mit Geschwindigkeiten bis 300-320km/h. Wahnsinn!

Und wie so oft hatten wir beim Training eine Menge Spaß! 


Pit Jöcker wird Vereinsmeister 2017/2018 im Bogensport

 

Am Sonntag, den 15.10.2017 fanden die Vereinsmeisterschaften im Bogenschießen statt. 14 Teilnehmer waren am Start und haben durchaus ansprechende Leistungen gebracht.  Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und die Ergebnisse sprechen für sich:

 

Compound:

1. Peter Jöcker 573

2. Matthias Leson 555

3. Jens Kunze 551

4. Christine Stenau 546

5. Monika Henze 535

6. Gian Gioachin 529

7. Hans-Jürgen Janning 519

8. Gerd Lölver 476

 

Blankbogen:

1. Erik Schulten 534

2. Sven Weyck 488

3. Mats Enkrodt 480

4. Simon Schwering 437

5. Heinz Büngener 436

6. Karin Freimuth 320 

Bogenschützen beim 12.Internationalen Medaillenturnier

Der BSC Ibbenbüren hat am 07. Und 08.Januar das 12. Internationale Medaillenturnier veranstaltet.
Das besondere an diesem Turnier ist, dass grundsätzlich jede Schützin/jeder Schütze mit einer Medaille nach Hause geht, nicht nur die drei Erstplatzierten.
Insbesondere für Turniereinsteiger macht es die Sache etwas attraktiver.
Vergeben werden Platinmedaillen an die Besten der Besten, gefolgt von Gold für Schützen, die mindestens 550 Ringe erzielen, Silber verlangt mind. 460 Ringe, danach Bronze.
Bei hervorragender Stimmung in der  Halle des Goethe-Gymnasium in Ibbenbüren haben 8 Schützen der  Bogensportabteilung  des VSS Epe  teilgenommen.
Von dem Gewinn der Bronzemedaille bis zum knappen Verpassen der Platinmedaille wurden alle  Ränge belegt.
Peter Jöcker verpasste mit 588 Ringen knapp die Platinmedaille, Christine Stenau und Anton Tragter konnten eine Goldmedaille mit nach Hause nehmen, Gian Gioachim, Jutta Holtkamp, Oliver Treichler und  Jens Kunze errangen eine Silbermedaille, Monika Henze nahm eine Bronzemedaille mit.
Wie immer war die Stimmung sehr familiär. Die Verantwortlichen des BSC Ibbenbüren haben das Turnier hervorragend organisiert und wie sehen uns bestimmt im nächste Jahr wieder, um die Ausbeute zu steigern.


Medaillenausbeute bei der  Bezirksmeisterschaft der Bogenschützen

Für den VSS traten 5 SchützInnen bei der Bezirksmeisterschaft des BVNW in Dinslaken an.
Alle konnten sich über eine Medaille freuen.
Bis auf den erfahrenen Peter Jöcker sind alle Neulinge auf dem Turnierparkett und haben sich dort gut geschlagen.
Monika Henze errang mit 533 eine Goldmedaille mit ihrem Compoundbogen, ebenso Peter Jöcker, der 563 Ringe erreichte.
In der Klasse Recurve Blank erreichte Jürgen Janning einen ersten Platz mit 370 Punkten und konnte seine bisherige Bestleistung noch einmal steigern.
Oliver Treichler errang in der Altersklasse mit dem  Compoundbogen einen dritten Platz mit 548, ebenso Giann Domenico in seiner Alterklasse mit dem Compoundbogen und 531 Ringen.
Insgesamt eine gute Ausbeute, wobei der größte Erfolg in der Erfahrung besteht,  die die Schützin und die Schützen auf ihrem künftigen Turnierweg mit nach Hause nehmen.


Oliver Treichler wird Vereinsmeister 2017 im Bogensport

 

Am gestrigen Sonntag fanden die Vereinsmeisterschaften im Bogenschießen statt. 19 Teilnehmer waren am Start und haben durchaus ansprechende Leistungen gebracht. Einen Sonnentag erwischte Oliver Treichler, der im ersten Durchgang mit 283 Ringen einen neuen persönlichen Rekord aufstellte und den Grundstein für seinen ersten Titel legte.

Ebenfalls die Damenklasse Compound erreichten alle recht homogene Ergebnisse, so daß für die Bezirksmeisterschaft Ende November eine gute Mannschaftsplatzierung zu erwarten ist.

 

Hier die Ergebnisse:

Damen Compound:

1. Christine Stenau 552

2. Jutta Holtkamp 542

3. Monika Henze 527

 

Herren Compound:

1 Oliver Treichler 557

2. Gian Damenico 555

3. Thomas Henrichsmann 551

4. Anton Tragter 530

5. Jens Kunze 521

6. Saeed Moghtaderi 520

7. Andreas Ermke 510

8. Gerd Lölver 483

a.K. Peter Jöcker 571

 

Jugend:

1. Erik Schulten 437

2. Marvin Henrichsmann 434

3. Simon Schwering 344

 

Jagdbogen:

1. Heinz Büngener 375

2. Jörg Deters 314

3. Karin Freimuth 250

 

Herren Blankbogen:

1. Hans-Jürgen Janning 360

 

Für das Finale am 10.12 im Vereinsheim am Dakelsberg qualifizierten sich die 6 Punktbesten.

 


Schnupperkurs im August

 

An 4 Samstagen im August findet von 15:00 bis 16:30 Uhr wieder mal ein Schnupperkurs statt. Hier kann jeder Mensch ab 12 Jahren teilnehmen. Festes Schuhwerk und enganliegende Kleidung wird empfohlen. Die Materialentschädigung beträgt 39.-

 

Anmeldungen bitte per Mail über bogensport-vss-epe@web.de


Bezirksmeisterschaften in Dorsten des WSB

Bei den BM am 8.5.2016 konnten Stenau und Jöcker einen 4. und einen 5. Platz behaupten. Christine konnte mit persönlicher Turnier-Bestleistung von 359 Ringen mit nur 3 Ringen Rückstand auf den 3. Platz den undankbaren 4. Platz von 9 Starterinnen in der Compound Damenklasse erkämpfen. Pit erlitt leider einen technischen Defekt, die Pfeilauflage hatte sich geringfügig verbogen beim Transport zwischen den Scheiben und es dauerte leider 4 Scheiben, bis er wieder alles eingestellt und eingeschossen hatte. Die verlorenen Punkte ließen sich nicht mehr aufholen, so daß nach dem 2. Platz zur Halbzeit nur der 5. Rang in der Compound Schützenklasse blieb.  Die Quali zur LM ist beiden Schützen sicher.


12 neue Bogen-Coaches

 

Beim diesjährigen KFS-Instruktorenseminar wurden in der VSS-Bogensportabteilung 12 Bogenschützinnen und Bogenschützen zu Coaches ausgebildet. Am ersten Seminartag vermittelten die Trainer Jutta Holtkamp, Christine Stenau, Peter Jöcker und Tom Jöcker die theoretischen Grundlagen des Lehrens nach der KFS-Methode (www.kfs-fita.de). Am zweiten Seminartag hatten die angehenden Coaches Gelegenheit, ihr Wissen in die Praxis umzusetzen. Danke an alle, die sich als Probanden unseren Coaches anvertraut haben und an alle, die für das leibliche Wohl sorgten! (hier geht's zur Bildergalerie)


Zum Geburtstag gab’s die Bronzemedaille

 

VSS-Bogensportlerin Jutta Holtkamp landet bei DM auf dem Treppchen

 

GRONAU-EPE. Die Bogensportler der Vereinigten Sportschützen Epe haben die Deutschen (Hallen-)Meisterschaften vom DBSV in Blumberg (Baden Württemberg) bestens meistern können. Besonders für Jutta Holtkamp ein unvergesslicher Wettkampftag, denn passend zu ihrem Geburtstag beschenkte sie sich selbst mit einer Bronzemedaille. Sie erkämpfte sich in der Altersklasse Ü50 mit 552 Ringen den dritten Platz. Auch für den zweiten Starter Anton Tragter war die DM alles andere als Erfahrung sammeln. Der Rollstuhl-Bogensportler traf 553 Ringe und sicherte sich damit einen sehr guten fünften Platz in der Ü-65-Alterklasse. Sowohl Holtkamp, als auch Tragter beenden mit dem DM-Erfolg eine unterm Strich gute Hallensaison und bereiten sich nun auf die Turniersaison unter freiem Himmel vor.

 


Compound Liga gegen den BSC Ibbenbüren

 

Die Bogensportabteilung des VSS Epe 2014 e.V. hat am Samstag, den 30.01.2016, gegen den BSC Ibbenbüren die Compound Liga geschossen. Auf eine Entfernung von 18 Metern werden 15 Pfeile auf Dreier-Spots geschossen. Der Wettkampf besteht aus einem Einzel-, einem Doppel- und einem Mannschaftswettbewerb.  Im Einzelwettbewerb tritt jeder Schütze einer Mannschaft gegen einen Schützen der Gegner an. Jeweils zwei Schützen pro Mannschaft treten anschließend in Doppelwettbewerben an. Auch hier werden 15 Pfeile pro Schütze geschossen.  Zum Schluss wird ein Mannschaftswettbewerb ausgetragen. Jeder Schütze gibt fünf mal einen Schuss ab.

 

Für den VSS Epe 2014 e.V. traten Christine Stenau, Jutta Holtkamp, Oliver Treichler, Anton Tragter, Peter Jöcker, Bernd Ahrends und Tom Jöcker an. 

 

Während die Schützinnen und Schützen des VSS Epe in den Einzeln die Begegnungen bis auf eine für sich entscheiden konnten, gingen die Doppelbegegnungen unentschieden aus und der Teamwettbewerb ging unglücklich verloren. In der Endabrechnung waren die VSSler mit 8:6 im Auswärtsspiel erfolgreich.

 

Dank an die Ausrichter des BSC Ibbenbüren für die angenehme Atmosphäre. Wir haben uns sehr wohl gefühlt.


8 Medaillen für Bogensportler der Vereinigten Sportschützen Epe

 

 

Mit einem überaus erfolgreichen Team aus 8 Bogenschützinnen und -schützen nahmen die Vereinigten Sportschützen Epe 2014 e.V. am vergangenen Wochenende beim 11. Internationalen Medaillenturnier in Ibbenbüren teil. An zwei Tagen schossen insgesamt 150 Teilnehmer jeweils 60 Pfeile auf 25 Meter entfernte Zielscheiben in der Sporthalle des Veranstalters BSC Ibbenbüren. Die Eperaner belegten bei diesem Wettkampf hervorragende Plätze. Allen voran Trainer Peter Jöcker, der eine Platin-Medaille für 584 von 600 möglichen Ringen mit dem Compoundbogen erhielt und damit das drittbeste Ergebnis unter allen erwachsenen Teilnehmern erzielte. Bei den Frauen führte Christine Stenau mit 565 Ringen vor allen anderen Mitstreiterinnen in den Klassen Compoundbogen Damen und Compoundbogen Damen Master und erhielt dafür die Goldmedaille. Sein Turnierdebüt gab Marvin Henrichsmann mit dem Blankbogen in der Schülerklasse A. Für 473 erzielte Ringe wurde seine Leistung mit der Goldmedaille belohnt. Mit je einer Silbermedaille wurden Jutta Holtkamp (Compoundbogen Damen Master), Thomas Henrichsmann (Compoundbogen Herren), Gerd Lölver und Bernd Ahrens (beide Compoundbogen Herren Master) geehrt. Auch VSS-Schütze Anton Tragter zeigte sich mit 70 Jahren in der Seniorenklasse Compoundbogen in Topform und brachte für 551 Ringe die Goldmedaille nach Epe. (Auf dem Foto fehlen Bernd Ahrens und Anton Tragter.)


2 mal Gold, 1 mal Silber auf LM Bogen

 

Bei der in Leverkusen-Opladen stattfindenden Landesmeisterschaft des BVNW am 16.1.2015 waren Christine Stenau, Jutta Holtkamp und Anton Tragter erfolgreich. Christine Stenau und Jutta Holtkamp holten sich bei der Landesmeisterschaft eine Goldmedaille und führen damit ihre Altersklasse an, Anton Tragter belegte den 2. Platz. Damit wurden sie für ihre Trainingsarbeit „trefflich“ belohnt. Die Schützen der Bogensportabteilung  haben sich mit ihren Ergebnissen für die Ende Februar in Blumberg (Baden-Württemberg) stattfindende Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Christine Stenau beendete das Turnier mit 558 Ringen, Jutta Holtkamp mit 556, Anton mit 546 Ringen.

 

Bei der Landesmeisterschaft des WSB am 25.1.2016 (es gibt in Deutschland 2 Verbände die Bogensport organisieren) waren die VSSler dieses mal nicht in der Lage ganz vorne mitzuspielen. Das Teilnehmerfeld waren sehr stark besetzt, was sich auch in der Ergebnisliste wiederspiegelt. Hier belegte Christine Stenau einen 12. Platz mit 554 und Jutta Holtkamp schloß ab mit 540 Ringen und Platz 17 in der Damenklasse Compound. Peter Jöcker erreichte einen 16. Platz mit 565 Ringen und Tom Jöcker den 19. Platz mit 562 Ringen in der Klasse Compound Herren.

Download
Ergebnisliste Bogen LM Halle 2016 WSB
LM-Halle-2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 333.6 KB

VSS Epe Bogensport legt einen guten Einstand bei Bezirksmeisterschaft WSB in Ibbenbüren Halle 2016 hin

Die neu gegründete Abteilung der Vereinigten Bogenschützen legte bei ihrem ersten Auftritt einen sauberen Start hin. Insgesamt waren 241 Schützen aus dem gesamten Münsterland am Start. Ein Bezirksmeistertitel in der Klasse Compound Master Damen von Jutta Holtkamp, sowie ein Vizetitel von Peter Jöcker (ringgleich mit dem 1.) und 2 weitere Platzierungen von Christine Stenau und Tom Jöcker waren der Lohn der harten Arbeit in den letzten Wochen. Anton Tragter, der älteste Teilnehmer landete in seiner Klasse im Mittelfeld (7. Platz). Die beiden Blankbogenschützen Gabor und Laslo Berenyi und der Compound Masterschütze Gerd Lölver konnten auf ihrer ersten Bezirksmeisterschaft nicht ihre Bestleistungen bringen und mußten mit hinteren Plätzen Vorlieb nehmen. Mit diesen Leistungen haben sich Christine Stenau, Jutta Holtkamp, Tom Jöcker, Peter Jöcker und Anton Tragter für die Landesmeisterschaft im Januar in Dortmund qualifiziert.

Download
Bezirk1-Halle-2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 282.3 KB

9:9 Unentschieden zwischen Ramsdorf und Epe

 

Beim Compoundliga-Match zwischen dem VfL Ramsdorf und den VSS Spe 2014 e.V. teilten sich die beiden Teams die Punkte. Es wurden 5 Einzel und 3 Doppel, sowie ein Teamwettbewerb durchgeführt. Nach insgesamt 190 Pfeilen blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden. Christine Stenau, Hutta Holtkamp, Anton Tragter, Tom und Peter Jöcker freuen sich schon jetzt auf die nächste Begegnung im Januar 2016 gegen den BSC Ibbenbüren.


„Alle ins Gold“ bei der Bezirksmeisterschaft Bogenschießen

Erfolgreicher hätte der Start für die Schützen der jungen Bogensportabteilung der Vereinigten Sportschützen Epe 2014 e.V. nicht sein können. Bei der Bezirksmeisterschaft WA Halle des Bogensportverbandes NRW (BVNW) in Dinslaken belegten alle vier Schützen in ihren Klassen die ersten Plätze. Peter Jöcker behauptete sich mit deutlichem Abstand vor seiner starken Konkurrenz in der Klasse Compoundbogen Ü45 und wurde mit 567 erzielten Ringen mit der Goldmedaille belohnt. In der Klasse Compoundbogen Ü65 überzeugte Anton Tragter mit 541 Ringen und erhielt ebenfalls eine Goldmedaille. Auch die Damen Jutta Holtkamp (Compoundbogen Ü50, 537 Ringe) und Christine Stenau (Compoundbogen Ü40, 547 Ringe) holten in ihren Klassen die Goldmedaille für ihren Verein. Ein weiterer Höhepunkt dieser Meisterschaft war die Ernennung von Peter Jöcker zum Kampfrichter des Deutschen Bogensport-Verbandes 1959 e.V. Der VSS-Schütze nahm nach erfolgreich absolvierter Kampfrichterausbildung die Lizenz aus den Händen von Bezirkssportleiter Dirk Trappmann entgegen.


Die Bogenabteilung hat ihre diesjährigen Vereinsmeisterschaft Halle 2016 geschossen. Diese gelten als Qualifikationsturnier zur anstehenden Bezirksmeisterschaft am 5.+6. Dezember in Ibbenbüren. Neben Einsteigern waren auch die bekannten Turnierschützen am Start. Teilweise wurden ansprechende Ergebnisse erzielt. Hier der Link zur Ergebnisliste.


Hallo Freunde des Bogensports,

 

die Vereinigten Sportschützen Epe 2014 e.V. präsentieren euch eine neuartige Compoundliga in der Wintersaison 2016. Ähnlich den Sportschützen ist es geplant Begegnungen gegeneinander durchzuführen. Eine Mannschaft besteht aus 4 Mitgliedern.

 

Geschossen werden 4 Spieltage. Jeden Monat von November bis Februar wird eine Begegnung geschossen.

 

Ablauf:

Jedes Team erhält für jeden Spieltag einen Spielplan. Darin tragt ihr eure Schützen ein. Nun werden die Begegnungen anhand der Liste geschossen. Die Ergebnisse werden in die Liste eingetragen.Die Spielpläne bekommt ihr nach der Anmeldung.


VSS in Emsdetten erfolgreich

 Beim 3D Turnier in Emsdetten am 19.9.2015 waren drei Schützen am Start, die sich in stark besetzten Klasse achtbar schlugen. Christine Stenau belegte den 2. Platz mit 775 Ringen, obwohl sie 2 Tiere wegen schechter Sicht nicht schießen konnte. Tom und Peter Jöcker belegten in der Compoundschützenklasse die Plätze 2 und 3, lediglich durch einen höherwertigen Treffer getrennt mit 831 bzw. 813 Ringen.


Erstes Hallentraining der Saison der Bogensportabteilung


in einer eigenen Halle - ein tolles Gefühl.....der Winter kann kommen....wer Lust hat, schaut einfach mal zu den trainingszeiten herein...


Tag der offenen Tür war gut besucht ...

 

Die feierliche Eröffnung des Schießsportzentrums am Vorabend war noch nicht verklungen, da waren die Mitglieder der VSS schon wieder am Start. Ein Tag der offenen Tür wartete auf die Eper Bevölkerung. Und sie kamen, sahen und (einige) siegten. Schnupperschießen oder Preisschießen, es war für jeden was dabei, ob 5 oder 88, für alle war was dabei. Das Bogenschießen wurde von allen Seiten gut angenommen, die Bogenschützen zeigten auf 2 bereitgestellten Scheiben ihr Können.


Bronzemedaille für Peter Jöcker auf der DM 2015 Feldbogen in Celle

Bei den am vergangenen Wochenende stattgefundenen Meisterschaften in Celle belegten die beiden Bogenschützen Christine Stenau und Peter Jöcker einen tollen 3. Platz und eine weiteren 10. Platz. Peter Jöcker kämpfte sich nach einem zwischenzeitlichen 5. Platz nach dem ersten Tag mit einem fulminanten Endspurt am 2. Tag noch vor auf Platz 3 und erreichte somit völlig überraschend die Medaillenränge. Christine Stenau verteidigte Ihren 10. Platz gegen nachrückende Konkurrenz am 2. Tag. Ein toller Erfolg auf der ersten Deutschen Meisterschaft. Da hat sich das ganze Training doch mal richtig ausgezahlt.


Foto der Gründungsversammlung am 1.7.2015

1. Abteilungsvorsitzende: Christine Stenau (4. v.r.)

 2. Abteilungsvorsitzender: Peter Jöcker (2. v.r.)

 Abteilungskassierer: Gerd Lölver (vorne, 1. v.r.)

 Abteilungsplatzwart: Oliver Treichler (Mitte)

 

 Stand heute (6.9.2015) gehen in der Bogensportabteilung 34 Mitglieder dem Bogensport aktiv nach. Wir sind sowohl Freizeitschützen, die zur Entspannung und zum Ausgleich vom Alltag Bogen schießen,  als auch ambitionierte Leistungsschützen, die sich auf nationalen und internationalen Turnieren und Meisterschaften der Bogensportverbände mit anderen Bogenschützen messen. Bereits im Gründungsjahr unserer Abteilung haben wir auf der Deutschen Meisterschaft Feldbogenschießen des DSB eine Bronzemedaille erlangt.

 

Wir bieten unseren Mitgliedern folgende Bogenarten an: Olympisch Recurve, Blankbogen, Compoundbogen, Langbogen, Jagdbogen. Mit diesen Bögen sind unsere Schützen in den Disziplinen FITA, Feld, 3-D und FITA-Halle unterwegs.

Die bei uns aktiven Schützen wurden nach dem speziellen Ausbildungskonzept des Kollegiums zur Förderung der Schießtechnik im Bogensport (KFS) (www.kfs-fita.de) ausgebildet. Menschen, die mindestens den KFS-Orangegurt besitzen oder über vergleichbare Fähigkeiten im Bogensport verfügen, können bei uns Mitglied werden. Gerne sind wir bei der Vermittlung von Kursen oder fachkundigen Trainern behilflich. Schnupperkurse werden vom Verein regelmäßig angeboten.

 

Vereinsmitglieder erklären sich bei Eignung bereit, beim Mentorenkonzept mit zu arbeiten, so findet eine breite Qualifizierung bei allen beteiligten Schützen statt.